Sonntag, 22. Januar 2017

Makro Eis

Bei diesen kalten Temperaturen geht es nur mit dicker Jacke, Thermounterwäsche, Mütze, Schal, Handschuhe, Wollsocken und Stiefeln nach draussen. Nicht gerade der modische Hingucker aber wenigstens warm. Leider hat unser Vierbeiner neuerdings das Bedürfnis, mitten in der Nacht nach draussen zu müssen. Ich torkle um 3 Uhr früh aus meinem warmen Bett und werde schon aufgeregt aufgefordert, doch bitte etwas schneller in meine Trainerhose zu schlüpfen. Noch eine Warme Fleecejacke und barfuss in die Stiefel und schon schlottere ich hinter unserem Cyrano her. Leider kann ich ihn nicht allein in den Garten lassen, da er sonst seine Hinterlassenschaft frisst um sie einige Zeit später wieder retour zu geben. Wenn möglich auf einen Teppich. So hat Frauchen mehr davon, da das putzen viel länger dauert...😉 Nö ich gebe meine Knutschkugel trotz allem nicht her!

Aber die Kälte hat auch ihre schönen Seiten.














Trotzdem habe ich langsam genug von der Kälte und wünsche mir etwas höhere Temperaturen. Die Eisbilder gehen zu Ms. Figino MakroMonday.

Tschüss und bis bald
Barbara


Dienstag, 17. Januar 2017

Eis - Kälte 

Brrr - ist das im Moment kalt. Wenn dazu noch die Bise weht, wird es noch ein paar gefühlte Grad kälter. Deshalb gibt es hier Eiszapfen zu sehen die eine Länge von über einem Meter haben. Sicher würden sie noch weiter wachsen, aber leider werden sie immer wieder kaputt geschlagen. Schade!

Hier ist eine Art Höhle entstanden in der es auch kleinere Stalaktiten gibt.



Manchmal hängt die ganze Wand voller Eiszapfen.
Vielleicht werden es noch mehr.








An dieser Stelle gibt es auch einen Brättliplatz (Grillplatz) mit Tisch und Bänken. Der das ganze Jahr gut besucht ist.

Zur Kälte passend habe ich Loops gehäkelt. Kuschelweich, luftig und doch wärmend. Die Anleitung findet ihr bei Yvonne vom Atelier Wichtelhüsli. Vielen Dank liebe Yvonne für die Anleitung💖


Die Loops sind fertig und nun ist Socken stricken für meinen Vater angesagt. Habe gerade festgestellt, dass für die Grösse 45 mehr als 100 gr Wolle benötigt wird. Da der Rest der Familie kleinere Füsse hat, muss neue Sockenwolle her 😉

Tschüss und bis bald
Barbara

Montag, 16. Januar 2017

Heuschrecken, Grashüpfer, Heugümper...

Beim Durchforsten meines Archiv's bin ich auf Bilder von Heuschrecken gestossen und mich sogleich gefragt: Wie überwintern diese eigentlich? Genau wie Spinnen, sterben die meisten erwachsenen Tiere beim Wintereinbruch. Im Ei überlebt die nächste Generation den Winter. Lediglich die Grillen und die Dornschrecken überwintern als Larven oder sogar als ausgewachsene Tiere. 

In meinem Garten sind sie selten geworden. Wie hab ich mich gefreut, dass bei einer Wanderung über Alpweiden viele dieser hüpfenden Insekten meinen Weg kreuzten.


Gut getarnt





Ob sie wohl gerne rot sieht?




Macht einen Riesenlärm und hat rote Flügel.



Sehen richtig urtümlich aus diese Hüpfer. Flip lässt grüssen. 

Verlinkt mit Ms. Figino's MakroMonday.

Tschüss und bis bald
Barbara

Freitag, 13. Januar 2017

Freitagsblumen  

Schon lange wollte ich mal beim Friday-Flowerday von Holunderblütchen mitmachen.  Aber irgendwie hat es nie geklappt - bis heute!

Weisse Ranunkeln mit kleinen rosa Vasen. Die Kerzen sind mit Batterie betrieben, so dass die Flamme den zarten Blumen nicht schaden kann. 













Wünsche euch ein erholsames Wochenende.

Tschüss und bis bald
Barbara

Dienstag, 10. Januar 2017

2 in 1

Zufällig bin ich über eine Aktion 2 in 1 gestossen. Grosse Augen gemacht und dank Naddel's Kommentar und Tutorial gleich ausprobiert. Macht wirklich Spass!

Mein erster Versuch - Frost trifft Christrose (Helleborus)


Nun verlinke ich mein Werk noch bei Naddel. Cool was Frau noch alles lernt.

Tschüss und bis bald
Barbara

Sonntag, 8. Januar 2017

Schnee 

Schnee am Sonntag bedeutet, dass ich nicht Schnee schaufeln muss. Das gehört dann zu den Aufgaben von meinem lieben Mann. Es ist zwar nicht viel gefallen, aber da meine Schwiegermutter nicht mehr gut zu Fuss ist, ist es wichtig, dass sie wenigstens um das Haus laufen kann.

Den Wald hatten wir fast für uns alleine - wunderschön.







Hier sitzt heute wohl niemand ab.



Häää - wo geht es lang?



Geht doch noch mit den Schneeklumpen.




Besuch bei meinen Eltern.
Von den Bergen war nicht's zu sehen.



Ist doch kaum zu glauben, das die erste Woche im neuen Jahr schon Geschichte ist. Wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Tschüss und bis bald
Barbara

Freitag, 6. Januar 2017

Kleiner Garten 

Was habe ich mich über meine Guggelhopfform geärgert. Selten kam das feine Gebäck in einem Stück heraus. Meine neue Form hingegen funktioniert tip top. Aber was mache ich mit der alten Form. Zum wegwerfen war sie mir zu schade.

Im Juli habe ich die Form zweck entfremdet. Dazu brauchte ich Blähton (wegen Staunässe), Erde, kleine Kiesel, kleine Pflanzen und kleine Gartenmöbel.

Frisch angepflanzt




Heute - leider bei schlechten Licht fotografiert



Nun steht der kleine Garten bei mir in der Wohnung, aber sobald die Temperaturen es zulassen, kann er wieder nach draussen. 

Ich habe mir als Bepflanzung Sukkulenten ausgesucht, sie brauchen wenig Wasser und verzeihen es auch, falls ich sie mal vergesse zu giessen.

Tschüss und bis bald
Barbara