Eis - Kälte 

Brrr - ist das im Moment kalt. Wenn dazu noch die Bise weht, wird es noch ein paar gefühlte Grad kälter. Deshalb gibt es hier Eiszapfen zu sehen die eine Länge von über einem Meter haben. Sicher würden sie noch weiter wachsen, aber leider werden sie immer wieder kaputt geschlagen. Schade!

Hier ist eine Art Höhle entstanden in der es auch kleinere Stalaktiten gibt.



Manchmal hängt die ganze Wand voller Eiszapfen.
Vielleicht werden es noch mehr.








An dieser Stelle gibt es auch einen Brättliplatz (Grillplatz) mit Tisch und Bänken. Der das ganze Jahr gut besucht ist.

Zur Kälte passend habe ich Loops gehäkelt. Kuschelweich, luftig und doch wärmend. Die Anleitung findet ihr bei Yvonne vom Atelier Wichtelhüsli. Vielen Dank liebe Yvonne für die Anleitung💖


Die Loops sind fertig und nun ist Socken stricken für meinen Vater angesagt. Habe gerade festgestellt, dass für die Grösse 45 mehr als 100 gr Wolle benötigt wird. Da der Rest der Familie kleinere Füsse hat, muss neue Sockenwolle her 😉

Tschüss und bis bald
Barbara

Kommentare

  1. Liebe Barbara, Eiszapfen sind ein Naturwunder, sie glänzen im Sonnenschein wie Brillanten , in X- Formen bilden sie sich in der kalten Jahreszeit. Genau wie du schreibst, schade werden sie immer gleich wieder abgeschlagen. Die Loops sind genau das richtige in der momentanen Kälte, du hast schöne Farben ausgewählt. Nun viel Vergnügen beim Sockenstricken, bei mir strickt noch meine Mutter und das ist gut so, solange sie noch kann und gestrickte Socken angezogen werden von den männlichen Familienmitgliedern, soll sie ruhig diese noch stricken Bei mir gäbe es eher gefilzte Socken ;) Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    ja bitterkalt war es heute! Mich faszinieren die Eiszapfengebilde auch immer und somit habe ich deine Bilder gerade sehr genossen! Mal schauen ob ich morgen beim Spazieren auch welche entdecke!!!
    Es freut mich das du meine Anleitung gebrauchen konntest und ich muss sagen DU WARST JA SO FLEISSIG!!! Gell, bei den tollen Wollfarben, kann man sich gar nicht entscheiden! Danke für`s verlinken, ist total lieb von dir!
    Wünsche dir jetzt schon viel Spass beim Mäuse filzen!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. ...das sind tolle Bilder von dieser faszinierenden Naturerscheinung...
    kalt ist es hier auch, aber trocken und ohne Schnee,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Solch beeindruckende Zapfen habe ich zuletzt 2008 in Norwegen gesehen!
    Du weißt ja, das ist ein Post der bei mir verlinkt werden könnte?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    ja, es ist recht frisch draußen und auch ich friere. Ich friere aber auch wegen der Kühle der Menschen, die einfach ihre Türklingel abstellen und sich auf die Affenmetalität stützen.

    Ich bin unendlich traurig.

    Danke für deine Bilder.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Moin Barbara,
    Eiszapfen.... Habe ich mein Lebenlang noch nie in HH gesehen...
    Nur vor vielen Jahren mal, als ich zur Weihnachtszeit in Salzburg war.
    Ich fand die eisigen Schönheiten faszinierend. Ihr klares Blau war unbeschreiblich.
    Die Feuerwehrleutz mussten so gar per Kettensäge die Zapfen an den Bergwänden absägen,
    damit sie nicht auf die Fahrbahn fallen. Das war schon beeindruckend. Wobei Salzburg im Winter ist eh einfach schön gewesen.
    Bei eiseskälte geh ich ohne Schal gar nicht vor die Tür.
    Ich mag Kälte am Hals überhaupt nicht. Ich kann mir gut vorstellen, das deine luftigen Loop's schön warm halten.
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja spannend aus die Höhle mit den Zapfen. Wenn man an die Zapfen sanft klopft haben sie gleich einen Resonanzraum ;-) Könnte eine naturliches Musikinstrument sein, eventuell feiern die Waldtrolle ein Fest?

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,
    fantastisch, deine Winterentdeckungen und deine Fotos davon, ich freu mich über dein Teil geben sehr!
    Solche langen Eiszapfen finde ich immer etwas ganz Besonderes was mir Freude macht.
    Danke dir dafür!!
    Wow, bist du fleißig, sieht klasse aus, schön, dass dich Yvonne angesteckt hat... :)
    Liebe Grüße für dich,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Barbara,
    die Eiszapfen sehen toll aus. Bestimmt glitzern sie herrlich in der Sonne. Schade das sie manchmal abgeschlagen werden. So große Eiszapfen habe ich lange nicht gesehen.
    Deine Loops sehen kuschelweich aus. Schöne Farben haben sie.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. wunderschöne Bilder von den Eiszapfen..
    ja.. sowas sieht man nicht so oft
    hier bei uns schon gar nicht..
    deine Schals sehen sehr kuschelig aus
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. ...das sind aber beeindruckende Eiszapfen! In dieser Größe habe ich sie bis jetzt noch nicht gesehen.
    Deine Schals wärmen bestimmt gut bei der Kälte!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Barbara,
    ja doch überall ist es zur Zeit recht kalt und auch Eis und Schnee gibt es. Allerdings ist der Schnee usw. ziemlich weggegangen.

    Ich hoffe, dass ich morgen noch ein paar Bilder vom See machen kann, mal sehen.

    Es geht aufwärts und das ist shcon mal gut.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Barbara,
    wunderschöne Farben hast du für deine Loops gewählt. Es bleibt ja noch längere Zeit sehr kalt, da kannst du deine Loops gut gebrauchen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Für einen lieben Kommentar danke ich euch von Herzen.

Beliebte Posts