Kartoffelkäfer

Der Kartoffelkäfer (Leptinotarsa decemlineata - etwas "Zehnstreifen-Leichtfuss") ist eine Art aus der Familie der Blattkäfer. Der Kartoffelkäfer, wurde nach dem Ersten Weltkrieg aus den USA nach Europa eingeschleppt. Von der Gegend um Bordeaux verbreitete sich der neue Schädling in wenigen Jahren über ganz Frankreich. Als sich der Kartoffelkäfer den Grenzen der Nachbarländer näherte, wurde Anfang 1936 in Brüssel die Internationale Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers ins Leben gerufen. Erklärtes Ziel der Wissenschaftlervereinigung war der Kampf gegen den gemeinsamen Kulturschädling der die europäischen Kartoffelfelder bedrohte.

Als der Kartoffelkäfer im Sommer 1937 von Frankreich her in Schwärmen in den Schweizer Jura einfiel, trat eine ausgeklügelte Alarmorganisation in Kraft. Schulklassen suchten die Kartoffelfelder nach dem Schädling ab, Bekämpfungsequipen vernichteten befallende Felder, die Kartoffelkäferkommission überwachte die Befallslage. Allen Anstrengungen zum Trotz misslang der Versuch, das Insekt auszurotten.

Auch in der heutigen Zeit versuchen wir invasive Neophyten und eingewanderte Tiere (z.B. Tigermücke) einzudämmen. Ob dies gelingt, wage ich zu bezweifeln.

Schön anzusehen ist der Käfer aber trotzdem.





Die Kartoffelblüte ist übrigens auch sehr sehenswert.



Tschüss und bis bald
Barbara


Geteilt mit: 


Kommentare

  1. Hallo Barbara,
    der ist dir aber gut gelungen, ich habe mal welche auf dem Feld bei der Oma gesehen, aber das ist ja schon ewig her, seither nie wieder, aber ich habe ja auch schon ewig keine Kartoffeln mehr geglaubt.

    Aber schön sieht er tatsächlich aus.

    Komisch, dass solche Schädlinge doch recht hübsch sind.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    gerade heute habe ich gesehen das die Kartoffelfelder dieses Jahr besonders üppig blühen. Über und über war das Feld mit weißen Blüten bedeckt. Das sah richtig schön aus. Kartoffelkäfer habe ich in den vergangenen Jahren gar keine gesehen. Ein hübsches Exemplar hast du fotografiert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara, auch ich bin noch in der Nachkriegszeit Jahr für Jahr zum Absammeln aufs Feld beordert worden, auch mit der ganzen Schulklasse und dem Lehrer ( vielleicht kommt daher meine Liebe zu den Kerbtieren ). Es war durchaus noch so, dass von der Kartoffelernte alle im Dorf abhingen. Irgendwie macht man sich da keine Gedanken mehr darüber. Aber es hat in den Jahrhunderten davor ja ganze Auswandererwellen gegeben, weil die Ernährung ausgefallen war. Und heute mokieren wir uns über Wirtschaftsflüchtlinge....
    Eine gute Woche!
    Astrid
    P.S. Rentnermänner als Koch einstellen, meiner hat das alles übernommen mit seiner Pensionierung.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    ich wusste ja, dass der Kartoffelkäfer irgendwann mal aus Amerika kam, aber die Details waren mir unbekannt. Mein Vater hat auch öfters erzählt, dass er als Kind mit all seinen Klassenkameraden auf die Felder musste, Kartoffelkäfer absammeln.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaub ich hab noch nie eine Kartoffelblüte gesehen - total schön :)
    Und der Käfer ist witzig ;) Ich hab nur diese grauen Stinkekäfer im Garten die auf meine Rosen gehen :S
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,
    die Geschichte des Kartoffelkäfers kenne ich noch von meiner Mutter,
    sie musste auch fleißig sammeln gehen.
    Dass man gegen die Natur arbeiten könnte, daran glaube ich auch nicht, natürlich gefällt es einem nicht, wenn Käfer, Mücken oder Pflanzen die heimische Flora und Fauna bedrohen, doch diesen Kampf sehe ich ebenso verloren.
    Deine Bilder sind ganz bezaubernd, so schön hast du den kleinen Krabbler festgehalten, richtig hübsch ist er!!!!
    Ich wünsche dir eine gute Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Ihr lieben Blogfreunde & Mitprojektler,

    leider schaffe ich es nicht rum zukommen und jedem Einzelnem
    individuell zu schreiben im Blog und bei Euch! Doch bin ich hier
    und schätze sehr was ich sehen darf!
    Gerne möchte ich Euch ein liebes Zeichen geben, Euch zeigen, dass
    ich hier war, gerne geschaut habe!
    Dankeschön für alles!
    Liebe Grüße
    schickt von Herzen Monika*

    AntwortenLöschen
  8. ja die Kartoffelkäfer waewn schon arge Schädlinge
    und Kartoffelkäfer wurden auch die Flüchtlinge derzeit geschimpft
    dieses Wort hat sich mir damals unlöschbar eingeprägt..
    aber eigentlich hätte ich mich geschmeichelt fühlen sollen ;)
    denn hübsch ist er ja ..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara,
    was für wunderschöne Aufnahmen.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Barabra,
    Die Käfer hast du wieder super eingeangen, sie sind wirklich sehr schön gezeichnet. Die Kartoffelblüte von deiner Foto her gesehen, ist eine schöne Blüte, das fällt einem echt erst auf, wenn man sie wie hier so nah zu sehen bekommt.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Für einen lieben Kommentar danke ich euch von Herzen.

Beliebte Posts